Morgen ist auch wieder ein Tag

Es bliblablubbert im Gebälk, die warmen unteren Frequenzen haben Einzug gehalten. Es ist Winter obwohl der Herbst noch nicht da war. Und alles sollte anders sein, obwohl es nicht anders ist. Die Liste an Dingen bleibt nach wie vor diesem Grießbreitopf aus dem Märchen verdammt ähnlich. Man isst ein Ding und schon ist mehr Ding da. Bis alles von Dingen nur so überschwemmt wird. Das ist am Ende zu viel Brei, um einen gewaltigen Eintrag daraus zu zaubern. Weil Brei ist zäh wie Leben.

Und Grießbrei schmeckt auch nicht jeden Tag. Zu viel Brei macht einen sowieso gleichgültig gegenüber dem Brei. Sozusagen leicht überdrüssig.

Dann lieber die Heizung anmachen, sich zurücklehnen, dem Geblubber zuhören. Und weiter darüber nachdenken, warum eigentlich. Auch wenn man der Frage am Ende leicht überdrüssig ist. Aber man sollte ihr immer wieder ihre Penetranz gönnen. Das geht in Ordnung.

Morgen ist auch wieder ein Tag…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>