Drei Punkte. Am Mac idealer Weise per alt+’.’ erzeugt. Das ist nicht das selbe wie drei Punkte hintereinander. Die schauen nämlich so aus:
… und die richtige Variante schaut folgend aus:
… (und in hier dann doch wieder fast gleiche Optik, man probiere es selbst…)
Jaja, da gibt es einen Unterschied. Die richtige Variante nennt sich “Ellipse”. So hab ich das gerade jedenfalls in der Wikipedia gefunden. (Ein tolles Beispiel für Google Suchergebnis Titel Contest ergab das – sehr herrlich). Soso, Ellipse also: Ellipse (griechisch έλλειψιςélleipsis – das Fehlen, die Aussparung, Auslassung insbesondere inmitten von etwas).

Ich liebe es ja, wenn man auf einmal einen Namen für etwas hat, was man schon die ganze Zeit macht. Die meisten bekommen das mit der alt Taste sowieso nicht mit und denken am Ende, dass ich voll einen an der Klatsche habe, weil ich penetrant überall und immer drei Punkte hintereinander mache (das muss ja anstregend sein!).

Nunja, erstens ist es also ein handliches Vergnügen, auf die alt und die . Taste gleichzeitig zu donnern, das ist ungemein viel lustvoller in der Handlung als ein langweiliger ‘.’ alleine. Und zweitens ist es eines der wundervollsten Zeichen, die es gibt. Es ist nämlich nicht: Punkt! Punkt! Punkt!, sondern viel geschmeidiger, so ein weglassen und doch weiterdenken. Drei Punkte kehren das Prinzip des Punktes sozusagen für mich durchaus um. Da ist kein Ende, sondern da geht es weiter, aber die Worte reichen am Ende nicht aus. Sozusagen durchaus eine Auslassung, weil es so unglaublich schwer ist, all seine Gedanken zu Papier zu bringen. Oder diesen einen bestimmten Gedanken…

Drei Punkte sind also in sich eher hilflos und bei weitem nicht so stark wie ein einzelner Punkt, der immer irgendwie ein Ende markiert. Es gibt Texte, die nagel ich voll Ellipsen, der Text ist zum Schluss entweder ein Fluss oder absolut ausgefranst, das kommt auf den Betrachtungswinkel an.

Ich liebe das Zeichen auf jeden Fall unglaublich.
Was würde ich nur ohne es tun¿ (ha, da geht noch einiges¡ )

Nichts könnte besser für Gedanken stehen.

 

 

 

das musste einfach einmal gesagt sein!
auf noch unglaublich viele dieser Ellipsen…


Für Unverständlichkeit stehen die wohl auch: Ellipse und Ellipsoid.
Verdammt, da rumpelt es im Gedächtnis. Da war doch mal was… das nannte man Mathe Unterricht… richtig… verdammt… also ich war auf jeden Fall mal wissender als ich es jetzt bin… aber ich würde auch alle meine Joker bei Quizspielen schon bei den ersten fünf Fragen verzocken. Wahrscheinlich sogar bei einer Frage wie: Die Tastenkombination für das @ Zeichen auf Windows. Da würde ich mir nur denken… alt… grrrrrrrrrrrrr… und meinen Telefonjoker verzocken. Dafür könnte ich für Mac entgegen fragen, von welchem System er es wissen wollen würde. Ich frage mich nur gerade, welches Mac OS dann wohl zum ersten Mal dieses Zeichen enthielt: 6, 7,8 oder 9? Lange lebe alt+shift+1.

… 

Übrigens, ich bin mir fast ziemlich sicher, dass alt+’.’ schon immer im System steckte. Das würde zu Jobs passen. Es sind nämlich durchaus die Kleinigkeiten.

und Ellipsen auf Windows? Man kläre mich auf!

und Schande allen Programmen, die das Zeichen nicht unterstützen, weglassen oder zerstückeln! das ist ganz böse und pfui. 

 

2 thoughts on “

  • Sanne sagt:

    hey danke für den hinweis. bin ja schon auf das umgedrehte fragezeichen gespannt ;-)
    und yeah yeah yeah . musste vor kurzem windows gebrauchen und war dann bei der @-frage auch leicht nervlich angespannt …

  • die alt taste erzeugt in kombination so vielerlei, das haben andere auch gleich herausgefunden. Der hier: • ist aber nicht ganz so leicht herauszufinden ;). Und der hier:  ist die absolute Krönung. ™

    und natürlich, keiner weiß, wie es unter windows geht. Ich hätte nicht fragen sollen. Zahlencodes eingeben, tzz, wo leben wir denn…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>